Maust vermutl 20er J braunfarben Kopie

vermutlich 1920er Jahre

Maust Original Radierung vermutl 20er J

Originalradierung von (?) - vermutlich 1920-1940

Film Signale am M turm BUTTON

 links:
Link zu einem YouTube-Video über die Signale am Mäuseturm
(Miniaturbild anklicken!)

Maust 1902 Jugendstilmotiv

schöne Jugendstil-Karte, postalisch gel. 1902

Maust Federzeichnung v E Meier 1946
Maust mit Dampfer 1927

Bischof Hatto aus der Sage vom Mäuseturm flüchtet von Mäusen verfolgt zur Insel im Rhein/vermutlich 1920er Jahre

1927 postalisch gelaufen nach Frankreich

Karte nach einer Federzeichnung v. E. Meier 1946

Reklame-Postkarte der Sektkellerei Deinhard
vermutlich 30er/40er Jahre

Maust 2 x 1970 und ca 1950

Zweimal die gleiche Ansicht: Mäuseturm und Jugendherberge Bingerbrück; beide Karten herausgegeben vom deutschen Jugendherbergswerk. Rechts 1970, links vermutlich 1950er Jahre

Maust Reklame Postkarte Sekt Deinhard Maust Bischof Boot Maeuse
Maust Kuenstlerkarte Alter unbek bunt Maust Eis 1929 sw

Künstlerkarte, vermutlich aus den 1920er Jahren

Drei Reklamemarken, Alter unbekannt,Originalgröße ca. 7 x 4,5 cm (H x B)

Maust Union Autogrammkarte
Maust Reklame Doxa

Turm im Eiswinter 1929

Maust Reklamemarke Trumpf
Maust Norddeutscher Llyd Bingen Menuekarte 1937 Maust Menuekarte Ruekseite 1937

Menuekarte
für Passagiere des Dampfers Stuttgart* (Eigner: Norddeutsche Lloyds) 1937
Vorderseite mit Mäuseturm-Motiv - Rückseite Beschreibung der Stadt Bingen in drei Sprachen

Weil historisch hochinteressant, hier Details zum Passagagierschiff Stuttgart:

*Die Stuttgart wurde ab 1923 von der Vulkan Werfft Stettin als Schwesterschiff der München für den Norddeutschen Lloyd gebaut.
Am 31. Juli 1923 wurde sie in Stettin vom Stapel gelassen und startete am 15. Januar 1924 ihre Jungfernfahrt nach New York. Zusammen mit ihrer Schwester wurde die Stuttgart im Transatlantikverkehr mit drei Passagierklassen eingesetzt. Sie bot Platz für 171 1.-Klasse-, 338 2.-Klasse- und 594 3.-Klasse-Passagiere. Anfang 1928 wurde auch ihre Passagiereinrichtung verändert und die Zahl der höherwertigen  Plätze erhöht. 1933/34 wurde sie in Bremerhaven als Berufsschule für Seeleute genutzt. 1937 kam sie auch für Kreuzfahrten wieder in Fahrt und wurde am 1. September 1938 an die Deutsche Arbeitsfront als Einklassenschiff für 990 Passagiere verkauft. Am 23. August 1939 übernahm die Kriegsmarine die Stuttgart als Lazarettschiff. Am 9. Oktober 1943 wurde sie in Gotenhafen bei einem amerikanischen Luftangriff schwer getroffen. Das brennende Wrack wurde auf die Ostsee geschleppt und versenkt. Der Angriff forderte 48 Tote. (Quelle: Wikipedia)

Maust Menukarte Nordt Lloyd Inhalt

Reklamemarke für das Putzmittel Diamantine - um 1900 

Sog. Stereofoto um 1900 -
Mäuseturm mit Anlegestelle des Trajektverkehrs

rechtes Foto: : Vergrößerung

postalisch gel. 1898  (Szenen aus der Legende um den hartherzigen Bischof Hatto)

Rückseite

Maust 1900 postal gel bunt

um 1900

Maust Ausstellung Wiesbaden 1909
Maust 1909 Modell Ausstellung Wiesbaden

Modell des Mäuseturms auf dem Ausstellungsgelände in Wiesbaden 1909

Maust Dampfer gel 1931

Karte postalisch gelaufen 1931 (man beachte den ins Bild “ gefuddelten Dampfer” und das Größenverhältnis im Vergleich zu Turm und Anleger)

weiter zur Seite Mäuseturm 1

[Kaltnaggisch] [Meine Sammlung] [Mäuseturm 1]